Frau TV über „Papaya“-Workshops

Frau TV berichtet über die von den medical students for choice an der Charité Berlin angebotenen Workshops, anhand von Papayas zu lernen, wie Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt werden können.

Zum Beitrag

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Hessischer Landtag stimmt für Veröffentlichung von Listen

Der Hessische Landtag will Frauen die Suche nach Ärztinnen und Ärzten erleichtern, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen wollen. Das hat das Parlament am Mittwoch beschlossen. Man wolle die „beteiligten Akteure“ darin unterstützen, dass eine entsprechende Liste zustande komme. Zum Beitrag

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

SPD-Abgeordneter veröffentlicht Liste auf seiner Website

Der bayerische  SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post hat auf seiner Website eine Liste mit Adressen aus Bayern bereitgestellt, wo Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen werden. In seinem einleitenden Text heißt es dazu unter anderem: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Niedersächsischer Landtag nun auch für Abschaffung des 219 StGB

Besser spät als nie: Nach Brandenburg, Hamburg, Thüringen, Berlin und Bremen will sich nun auch Niedersachsen dafür einsetzen, dass der § 219a aus dem Strafgesetzbuch verschwindet.

Hier gehts zur Meldung

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Umfrage: Mehrheit befürwortet Schwangerschaftsabbrüche

Passend zur Neuwahl des CDU-Parteivorsitzes ließ die Zeitschrift Focus durch das Meinungsforschungsinstitut Insa eine repräsentative Umfrage erstellen, wie konservativ die Deutschen seien. Der Beitrag steht allerdings hinter der Paywall. Allerdings meldet das evangelikale Onlinemagazin Pro Medien, dass laut dieser Umfrage nur 16 Prozent der Deutschen „Abreibungen“ ablehnen würden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Etwas, das nicht sein darf

Illustration aus der Zeitung Ruprecht

Ein Report über die Versorgung und Angebotslage von Schwangerschaftsabbrüchen in Baden-Württemberg

Aus der Heidelberger Studentenzeitung Ruprecht: Schwangerschaftsabbrüche werden an deutschen Universitäten uneinheitlich gelehrt. In Heidelberg wird der Eingriff nur in Ausnahmefällen durchgeführt. Über die Rechtslage und ihre Folgen für Lehre und Praxis.

Zum ganzen Text

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Evangelische Kirche: Landesfrauenkonferenz für Streichung von § 219a

Großkrotzenburg (epd/medio). Die Landesfrauenkonferenz der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) hat sich für eine Streichung des Paragrafen 219a aus dem Strafgesetzbuch ausgesprochen. Der Beschluss sei nach intensiver Beratung auf der Herbstsitzung der Konferenz erfolgt, teilte die Vorsitzende Monika Ilona Pfeifer in Großkrotzenburg mit. Ärzte, die in ihrem Leistungskatalog auch Schwangerschaftsabbrüche im gesetzlich vorgesehenen Rahmen erwähnten, dürften nicht länger kriminalisiert werden. Zum Bericht

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen