Aufruf an Ärzt*innen

Senden Sie Ihre Unterstützung an solihaenelcvr@online.de


Sehr geehrte Frau Kollegin, Sehr geehrter Herr Kollege, Liebe Freundinnen und Freunde!

Aus aktuellem Anlass senden wir Ihnen/Euch die angehängte Solidaritätserklärung. Es geht um den  Prozess gegen eine Kollegin, die wegen  Verstoßes gegen den § 219a StGB angeklagt ist und  am 24.11.2017 in Gießen vor Gericht steht. Dieser Vorgang ist sowohl von weitreichender gesellschaftspolitischer Bedeutung als auch gravierend in Bezug auf die Rechte von Ärztinnen und Ärzten und deren Patientinnen.

Wir haben inzwischen die Solidaritätserklärung online gestellt und an die Presse gegeben. (https://solidaritaetfuerkristinahaenel.wordpress.com)

Wir bitten Sie/Euch darum, sich an der Unterschriftenaktion zu beteiligen. Bitte senden Sie Ihren/Euren Name, Berufsbezeichnung, Wohnort  an folgende Email Adresse: solihaenelcvr@online.de

Mit der Absendung der Mail erklären Sie / Ihr  ausdrücklich Ihr / Euer Einverständnis, dass Ihre/Eure Namen, Berufsbezeichnung und Wohnort veröffentlicht werden. Bitte leiten Sie /Ihr den Brief  auch an andere Ärztinnen und Ärzte weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Riese, Frauenärztin, Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin, Alsfeld / Hessen
Dagmar Müller, Frauenärztin i.R., Frankfurt a.M.
Christiane von Rauch, FÄ für Allgemeinmedizin, Frankfurt a.M.
Dr. med. Brigitte Ende, FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie, Buseck
Robert Kullmann, FA für Allgemeinmedizin, Buseck
Dr. med. Barbara Jäger, FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Offenbach
Dr. med. Bernhard Winter, FA für Innere Medizin, Frankfurt
Dr. med. Carmen Brosig, FÄ für Psychosomatische Medizin, Gießen
Prof. Dr. med. Burkhard Brosig, FA für Psychosomatische Medizin, Gießen

und mehr als weitere 100 Unterzeichner*innen

aktualisiert: Frankfurt, 21.11.2017

 

Advertisements