Termine

Hier bieten hier Termine an. Bündnisse, Ärzt*innen, Facheinrichtungen und andere können gerne ihre Veranstaltungen rund um das Thema Schwangerschaftsabbruch bei uns einreichen. Es besteht kein Anspruch darauf, dass wir Veranstaltungen aufnehmen, aber wir bemühen uns. 🙂

Weitere Termine siehe auch

    • 6. September, 9 Uhr, Landgericht Gießen Berufung Kristina Hänel.
    • 29. August, 9 Uhr, Kassel: Amtsgericht Kassel verhandelt die Anklage gegen die Frauenärztinnen Nora Szász und Natascha Niklaus. siehe auch
    • 3. Juli, 18.30 Uhr, Kaisersaal Hamburger Rathaus: Kompromisslos für Frauenrechte -Aktuelles zu dem Kämpfen um den § 219a StGB siehe auch
    • 28. Juni, 18.30 Uhr, Kassel, Haus der Kirche, ua. mit Nora Szász. siehe auch
    • 27. Juni, Berlin: Öffentliche Anhörung zum § 219a StGB im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages, siehe auch
    • 20. Juni, 16 Uhr vor dem Römer, Frankfurt stark für Frauenrechte!
    • 18. Juni, 19 Uhr, Frankfurt, Café KoZ, Abtreibung im Fokus einer diskursanalytischen Betrachtung. Mit Daphne Hahn siehe auch
    • 16. Juni: Schweigemarsch stoppen – Abtreibungen legalisieren. Jedes Jahr versammeln sich Gegner*innen von Abtreibungen und Sterbehilfe. Auch in Annaberg-Buchholz wird seit 2010 zu sogenannten “Schweigemärschen für das Leben” mobilisiert. Hier finden Protestveranstaltungen und Demonstrationen dagegen statt.
    • 11. Juni, 18-20 Uhr, Gießen: Podiumsdiskussion von im Margarete-Bieber-Saal der JLU in der Ludwigstraße 34. § 219a, Lebensschutzbewegung‘ und sexuelle Selbstbestimmung. Mit Kristina Hänel (Allgemeinmedizinerin), Eike Sanders (Apabiz Berlin), Kirsten Achtelik (HU Berlin) & Johanna Warth (Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung). Moderation: Marie Reusch (Universität Marburg)
    • 11. Juni, 18 Uhr, Kassel: Feministische Kämpfe um körperliche Selbstbestimmung in der Weimarer Republik und in der BRD in den 1980ern. Sandershaus, Sandershäuser Str. 79, 34123 Kassel Referent*innen: Lena, Eva und Regina aus Kassel, die in den 80er Jahren in autonomen Frauengruppen und einer bundesweiten feministischen Vernetzung aktiv waren + Kerstin Hagen (Nürnberg)
    • 29. Mai Karlsruhe, Schlosshotel, 11 Uhr, Präsentation Grundrechtereport, Kristina Hänel
    • 28. Mai, Frankfurt, „How to Abtreibung in Deutschland? Der Alltag der Abtreibung“, 19 Uhr,
    • 28. Mai, Karlsruher Frauenbündnis
      Weg damit! §§ 218 / 219a Politische Veranstaltung mit Frau Dr. Kristina Hänel, im Jubez, Kronenplatz 1, 76133 Karlsruhe
    • 15. Mai „Mein Bauch gehört mir!“ – reloaded. Zu den Kämpfen für das Selbstbestimmungsrecht der Frau (§ 218 und 219a StGB), Denk(t)räume, Hamburger Frauenbibliothek, Grindelallee 43, 19.30 Uhr. Mit Kerstin Falk, profamilia Hamburg
    • 14. Mai Gießen, 19.30 Uhr Vortragsraum der Kongresshalle Gießen: ASF und Jusos diskutieren mit Kristina Hänel siehe auch
  • 1. Liberales Forum – Reform des § 219a StGB, Donnerstag, 5. April 2018 ab 19 Uhr im Holbornschen Haus (Rote Straße 34, 37073 Göttingen). Mit Prof. Dr. Gunnar Duttge, Abteilung für strafrechtliches Medizin- und Biorecht der Georg-August-Universität Göttingen, Lisa Kastner, Stellenleiterin Pro Familia Göttingen, Nora Szász, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Kassel. Anmeldung:  konstantin.kuhle.wk@bundestag.de.
  • Vortragsreihe des Bündnisses für körperliche Selbstbestimmung in Frankfurt/M. April bis Juli 2018 Download
  • 9. April Kassel, 19 Uhr, Nora Szasz und Kristina Hänel mehr Infos
  • 8. Mai Fachtag in Hamburg, Pro Familia und Familienplanungszentrum, Helga Seyler, Kersten Artus, Kristina Hänel, Christian Fiala
Advertisements