ARTE: „Abtreibungsparagraf“ 219a: Eine Ärztin kämpft

Die Gießener Ärztin Kristina Hänel fordert die Abschaffung des sogenannten Abtreibungsparagrafen 219a. Der verbietet es derzeit Ärzt*innen, auf ihrer Website über Methoden und Praktiken des Schwangerschaftsabbruchs zu informieren. Für Hänel ist der Kampf um die Informationsfreiheit und Selbstbestimmung von Schwangeren ein Kampf für die Grundrechte von Frauen. Aufgrund des §219a wurde Kristina Hänel seit 2017 mehrfach verurteilt. Anfang dieses Jahres wurde ihre Revision vom Oberlandesgericht Frankfurt zurückgewiesen. Daraufhin hat Kristina Hänel Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht erhoben.

Zum Video

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s