Studie legt Kuriosität offen: Wenn der Papst kommt, leidet das Liebesleben

@pixabay

Aus der Gießener Allgemeinen Zetung: Gibt es einem Zusammenhang zwischen dem eigenen Liebesleben und dem katholischen Kirchenoberhaupt? Laut einer britischen Studie sogar einen ganz Gewaltigen.

Johannes Paul II. war 26 Jahre lang Papst der römisch-katholischen Kirche.
Eine britische Universität untersuchte das die Zahl der Abtreibungen von Einwohnern in Städten, in denen der Papst zu Besuch war.
Dabei entdeckten sie einen deutlich spürbaren Zusammenhang zwischen den Papst-Besuchen und dem Liebesleben der Einwohner.

Zum Beitrag

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s