Grüne Feministinnen: Frauen müssen sich frei informieren können, welche Ärzt*innen Schwangerschaftsabbrüche anbieten

Führende Feministinnen von Bündnis 90/Grüne haben sich in einem Brief an die Petitionsunterzeichner*innen gewandt. Sie schreiben unter anderem:

„Das jetzt geltende Gesetz ermöglicht explizit straffreie Schwangerschaftsabbrüche unter bestimmten Bedingungen. Ärzt*innen müssen dann auch sachlich über Schwangerschaftsabbrüche informieren und darauf hinweisen können, dass sie diese anbieten, ohne sich damit strafbar zu machen. Was es jetzt braucht, ist Klarheit in der Gesetzgebung. Damit Frauen sich frei darüber informieren können, welche Ärzt*innen Schwangerschaftsabbrüche anbieten. Damit Ärzt*innen ihre Patientinnen informieren und straffrei ihrer Arbeit nachgehen können. Dafür setzen wir Frauenpolitikerinnen unserer Partei uns ein. Wichtig ist uns, dass alle Frauen einen sicheren und wohnortnahen Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen haben. Wir wollen Unterstützung und Aufklärung und keine Bevormundung der betroffenen Frauen“ Zum Dokument

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Grüne Feministinnen: Frauen müssen sich frei informieren können, welche Ärzt*innen Schwangerschaftsabbrüche anbieten

  1. Pingback: Sexuelle Selbstbestimmung – My body my choice › Ulle Schauws MdB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s